Kradfahrer stirbt bei Zusammenstoß mit BMW

Tragischer Unfall bei Bochow: Ein 50 Jahre alter Motorradfahrer kam am Mittwochnachmittag auf der Ortsverbindungsstraße nach Neu Bochow ums Leben. Der Biker stieß frontal mit einem BMW zusammen. Dessen Fahrer (47) war in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn geraten. 

Bochow. Ein 50-jähriger Motorradfahrer ist am Mittwoch bei einem Verkehrsunfall nahe Bochow (Groß Kreutz/Havel) ums Leben gekommen. Der aus Potsdam-Mittelmark stammende Biker war gegen 16.30 Uhr mit seiner Moto Guzzi auf der Ortsverbindungsstraße in Richtung Neu Bochow unterwegs, als er in einer Kurve frontal mit einem BMW zusammenstieß. Nach ersten Ermittlungen war der Autofahrer(47) auf die Gegenfahrbahn geraten. Er sei von der Sonne geblendet worden und habe den Kurvenverlauf nicht mehr exakt erkannt, soll der ebenfalls aus Potsdam-Mittelmark stammende BMW-Fahrer nach Polizeiangaben gesagt haben. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Motorradfahrer auf den Grünstreifen geschleudert. „Dabei erlitt er so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb“, teilte Polizeisprecher Oliver Bergholz der MAZ mit. Der BMW-Fahrer blieb unverletzt. Wegen der Sicherungs- und Aufräumarbeiten blieb die Ortsverbindungsstraße zwischen Bochow und Neu Bochow bis kurz vor 20 Uhr gesperrt. Neben den Rettungskräften war die Kripo vor Ort. Außerdem wurde ein Sachverständiger zur Unfallursachenermittlung eingeschaltet.

Quelle: MAZ

Kommentar schreiben

Kommentare: 0